• Pflegewohnstift Alsterkrug Hamburg
  • Pflegewohnstift Alsterkrug Hamburg
  • Pflegewohnstift Alsterkrug Hamburg
  • Pflegewohnstift Alsterkrug Hamburg

Pflegekosten
Pflegewohnstift Alsterkrugchaussee

Am 01.01.2017 erfolgte eine Umstellung von drei Pflegestufen auf fünf Pflegegrade. Dabei werden die Pflegegrade, nicht wie bisher anhand von zeitlichem Bedarf für exemplarische Tätigkeiten ermittelt, sondern anhand eines Punktesystems.

Zunächst muss in der Regel die Pflegebedürftigkeit des Betreffenden bescheinigt werden, um einen Pflegeheimplatz beantragen zu können. Dies erfolgt auf Antrag mittels einer Begutachtung durch den medizinischen Dienst der Krankenversicherung (MDK). Im Gutachten erfolgt dann auf Basis des festgestellten Pflegebedarfs eine Einstufung in eine der fünf Pflegegrade 1, 2, 3, 4 oder 5.

Für Personen, die bereits am 31.12.2016 über eine Pflegestufe verfügten, gilt dieses Verfahren jedoch nicht, diese werden automatisch in einen der fünf Pflegegrade übergeleitet.

Einrichtungseinheitliche Eigenanteil*

Im bisherigen System des vollstationären Heimentgelts stiegen mit einer höheren Pflegestufe auch die Heimkosten im Bereich Pflege an. Dabei stieg meist der Eigenanteil an den Kosten sogar stärker als die Leistung der Pflegekassen, sodass Bewohner mit einer höheren Pflegestufe finanziell schlechter gestellt waren.

Dieses System gehört seit dem 01.01.2017 der Vergangenheit an. Der sogenannte „einrichtungseinheitliche Eigenanteil“ (EEE) besagt, dass jeder Bewohner in einer bestimmten Einrichtung, gleich welchen Pflegegerades, denselben Betrag für die Pflege zahlen muss.

*Ausnahme ist der Pflegegrad 1, wofür von der gesetzlichen Pflegekasse nur der unten aufgeführte Betrag übernommen wird.

Unsere Preise im Überblick

pdf-icon   Eigenanteil vollstationäre Dauerpflege

pdf-icon   Eigenanteil Kurzzeit- und Verhinderungspflege

Weitere Information zu Finanzierung und Kosten für einen Pflegeheimplatz finden Sie unter folgendem Link:

⇒   Pflegeheim: Kosten und Finanzierung

Welche Pflegeheimkosten tragen die gesetzlichen Pflegekassen?

Die gesetzliche Pflegeversicherung übernimmt je nach Pflegegrad die Pflegekosten bis zu einem Maximalbetrag von:

Pflegegrad 1: 125,00 Euro
Pflegegrad 2: 770,00 Euro
Pflegegrad 3: 1.262,00 Euro
Pflegegrad 4: 1.775,00 Euro
Pflegegrad 5: 2.005,00 Euro

Frau liest Informationsbroschüre vom Pflegewohnstift Hamburg

Informationsmaterial
zum Pflegewohnstift Alsterkrugchaussee in Hamburg können Sie hier als PDF downloaden.

Der Medizinische Dienst der Krankenkassen (MDK) prüft jährlich die Qualität der Pflegeheime. Den aktuellen MDK-Transparenzbericht unseres Hauses finden Sie hier.