Ihr Pflegeheim in Rostock

Pflegewohnstift Lichtenhagen

Im Rostocker Stadtteil Lichtenhagen in der Bützower Straße 6 befindet sich das neueste Pflegeheim der Deutschen Seniorenstift Gesellschaft, das Pflegewohnstift Lichtenhagen.

Das Haus liegt auf einem 7.800 m² großen Grundstück in einem gewachsenen Wohngebiet, welches gut mit öffentlichen Verkehrsmitteln zu erreichen ist. Das Pflegeheim hat 103 barrierefreie Einzelzimmer mit Bad sowie geräumige Aufenthaltsbereiche in jedem Wohnbereich.

Eine großflächige Cafeteria im Dachgeschoss bietet Bewohnern, Angehörigen und Gästen einen Treffpunkt in einem ansprechenden Ambiente. Bei schönem Wetter lädt die dazugehörige Dachterrasse zum Genießen mit tollem Ausblick ein.

In unserer Seniorenresidenz wird selbst gekocht, in der modernen Großküche bereitet das Küchenteam täglich zwei Menüs zu Auswahl frisch zu. Auch das Frühstück und das Abendessen werden von der hauseigenen Küche bereitgestellt. Die Zubereitung  von Allergiker-, Diät- und Schonkost ist ebenfalls möglich.

Einkaufsmöglichkeiten gibt es in unmittelbarer Nähe, ein Supermarkt befindet sich auf der anderen Straßenseite.

 

Die Kleidung der Bewohner kann kostenfrei  in der Wäscherei im Haus gereinigt werden. Das Pflegeheim verfügt außerdem über einen Friseursalon. Podologie bzw. Fußpflege bieten wir in Kooperation mit einem externen Anbieter ebenfalls in unserer Einrichtung an.

Eine großzügige Gartenanlage, die mit Rundwegen, einer ansprechenden Bepflanzung und vielen Sitzmöglichkeiten lädt zum Verweilen an der frischen Luft ein.

nach oben

Die Ausstattung des
Pflegewohnstifts Lichtenhagen

Richten Sie Ihr Zimmer individuell ein

Das Pflegewohnstift Lichtenhagen in Rostock stellt seinen Bewohnern wie auch seinen Mitarbeitern eine Umgebung mit einer hochwertigen und modernen Ausstattung bereit, in der sie sich wohlfühlen.

Die Bewohnerzimmer

Alle Zimmer sind bereits fertig möbliert, können aber gerne mit eigenen Möbeln ergänzt und nach persönlichem Geschmack eingerichtet werden.
Um unseren Pflegemitarbeitern ein rückenschonendes Arbeiten zu ermöglichen, ist der Verbleib des Pflegebettes im Zimmer aber obligatorisch. Wir setzen ausschließlich hochwertige elektrisch verstellbare Pflegebetten eines deutschen Qualitätsanbieters ein. Alle Betten sind sogenannte Niederflurbetten, die auf Wunsch sehr tief heruntergefahren werden können. So kann bei Bewohnern, die Angst haben, aus dem Bett zu stürzen, die Betthöhe auf ein Minimum reduziert werden.

Altenheim-Potsdam-Pflegewohnstift-Babelsberg-Bewohnerzimmer   Altenheim-Potsdam-Pflegewohnstift-Babelsberg-Einzelzimmer

Alle Bewohnerzimmer verfügen über eigene Badezimmer mit WC, Dusche und Waschtisch. Die Bäder sind alle seniorengerecht eingerichtet und geben durch stabile Haltegriffe zusätzliche Sicherheit. Die Waschtische in den Bädern für Rollstuhlfahrer sind herunterfahrbar. Alle Bewohnerzimmer sind mit einem TV, Radio- und Telefonanschluss ausgestattet. Über eine moderne Rufanlage können die Bewohner rund um die Uhr Unterstützung durch das Pflegepersonal anfordern. Durch eine integrierte Freisprechfunktion können Pflegekräfte und Bewohner unmittelbar in Kontakt treten. Unser Pflegeheim ist außerdem flächendeckend mit WLAN ausgestattet.

Die Wohnbereiche

In unserem Pflegeheim leben die Bewohner in Wohnbereichen, in denen sie von einem für sie verantwortlichen Pflegeteam betreut werden. Alle Wohnbereiche verfügen über ein Dienstzimmer mit Pausenraum, in denen die Pflegekräfte die organisatorischen Tätigkeiten, wie zum Beispiel das Stellen der Medikamente oder die Pflegedokumentation, vornehmen.
Jeder Wohnbereich hat geräumige Aufenthaltsbereiche, in denen die Bewohner an Veranstaltungen teilnehmen und gemeinsam speisen können. Wer möchte, kann seine Mahlzeiten aber auch in der Cafeteria einnehmen. Die großen Aufenthaltsräume sind mit Küchen ausgestattet, in denen die Bewohner zum Beispiel gemeinsam mit den Betreuungskräften Kuchen backen können.
Die Wohnbereiche haben eine unterschiedliche farbliche Gestaltung, was eine Orientierung im Pflegeheim für neue Bewohner erleichtert. Durch den Einsatz von Teppichen und stilvollen Tapeten strahlt unsere Seniorenresidenz eine wohnliche und behagliche Atmosphäre aus.

nach oben

Die Pflegeleistungen im
Pflegewohnstift Lichtenhagen

Voraussetzung für den Einzug in unser Pflegeheim in Rostock ist das Vorliegen von Pflegegrad 2 oder höher. Wie Sie einen Pflegegrad erhalten, können Sie unter dem folgenden Link nachlesen: Wie bekomme ich einen Pflegegrad?

Grund- und Behandlungspflege in allen Pflegegraden

Die Pflegeleistungen werden individuell auf die Bedürfnisse der Bewohner angepasst. Grundsätzlich unterscheidet man dabei die Grundpflege und die Behandlungspflege. Unter Grundpflege sind alle Tätigkeiten zusammengefasst, die im erweiterten Zusammenhang mit Köperpflege und Ernährung stehen. Zur Behandlungspflege gehören alle Maßnahmen, die auf einer ärztlichen Verordnung basieren, zum Beispiel die Verabreichung von Medikamenten oder das Wechseln von Verbänden.

In einem Pflegeheim gibt es übrigens, anders als im Krankenhaus, keine festangestellten Ärzte. Jeder Bewohner hat freie Arztwahl und kann sich auch nach seinem Einzug in unsere Pflegeeinrichtung weiter von seinem bisherigen Hausarzt behandeln lassen. Bei der fachärztlichen Versorgung streben wir Kooperationen mit ortsansässigen Fachärzten in Rostock an.

Soziale Betreuung

Neben der körperlichen Pflege ist auch das geistige Wohlbefinden unserer Bewohner ein wichtiges Ziel unserer Arbeit. Deshalb gibt es im Pflegewohnstift Lichtenhagen ein abwechslungsreiches Veranstaltungsprogramm. Neben Vorlesungen, Gedächtnistraining und handwerklichen Angeboten unternimmt das Team unseres begleitenden Dienstes auch Ausflüge mit unseren Bewohnern. Dafür steht unserem Pflegeheim ein eigener Kleinbus zur Verfügung. Gemeinsame Gymnastik und Spielrunden sorgen dafür, dass die Geselligkeit dabei nicht zu kurz kommt. Musikalische Angebote stehen ebenfalls zur Auswahl. Ergänzend zu den Gruppenangeboten bietet unser Team der Betreuung auch Einzelbetreuung der Bewohner an.

Seniorenheim-Potsdam-Pflegewohnstift-Waldstadt  

Kurzzeitpflege und Verhinderungspflege in unserem Pflegeheim in Rostock

In unserem Pflegewohnstift Lichtenhagen können Sie auch Kurzzeitpflege und Verhinderungspflege in Anspruch nehmen. Kurzzeitpflege ist dann sinnvoll, wenn ein Pflegebedürftiger vorübergehend nicht zu Hause versorgt werden kann, also für eine begrenzte Zeit vollstationärer Pflege bedarf. Dies kann zum Beispiel nach einem Krankenhausaufenthalt der Fall sein.
Verhinderungspflege kann von Pflegebedürftigen in Anspruch genommen werden, die seit mindestens sechs Monaten von einer Pflegeperson gepflegt wurden, wenn diese Person vorübergehend verhindert ist. Ein möglicher Grund dafür ist zum Beispiel, dass die Pflegeperson selbst erkrankt oder im Urlaub ist.
Voraussetzung für die Inanspruchnahme von Kurzzeit- und Verhinderungspflege ist ein vorhandener Pflegegrad.

nach oben

Pflegekosten
Pflegewohnstift Lichtenhagen

Finanzierung der Pflege in einem Pflegeheim

Grundsätzlich sind die Kosten für einen Platz im Pflegeheim – man spricht dabei von vollstationärer Pflege – in vier verschiedene Positionen aufgeteilt:

  • Pflegesatz: Finanzierung der Pflege und sozialen Betreuung
  • Unterkunft und Verpflegung
  • Investitionskosten (vergleichbar mit Miete für das Pflegezimmer)
  • individuelle Zusatzleistungen (diese können auf Wunsch gebührenpflichtig zu den Regelleistungen hinzu gebucht werden)

Weiterführende Informationen zu diesen Kostenpositionen finden Sie unter  folgendem Link: ⇒   Pflegeheim: Kosten und Finanzierung

Einrichtungseinheitliche Eigenanteil*

Alle Pflegebedürftige, die in einem Pflegeheim versorgt werden, müssen einen einheitlichen Zuzahlungsbetrag, der sogenannte „einrichtungseinheitliche Eigenanteil“ (EEE), leisten. Dabei spielt es keine Rolle mehr, in welchem Pflegegrad sie eingestuft sind. Früher waren die Zuzahlungen in den verschiedenen Pflegestufen unterschiedlich hoch. Dies gehört seit dem 01.01.2017 und dem neuen Pflegebedürftigkeitsbegriff der Vergangenheit an. Für den Bewohner wird es also nicht teurer, wenn er wegen höherer Pflegebedürftigkeit einen höheren Pflegegrad erhält.

*Ausnahme ist der Pflegegrad 1, wofür von der gesetzlichen Pflegekasse nur der unten aufgeführte Betrag übernommen wird.

Einstufung in einen Pflegegrad

Voraussetzung für den Bezug von Pflegeversicherungsleistungen ist die Begutachtung durch den medizinischen Dienst der Krankenkassen und die Einstufung in einen Pflegegrad. Der Antrag zur Begutachtung kann auch formlos bei der eigenen Pflegekasse gestellt werden (diese ist in der Regel identisch mit der Krankenkasse). Es gibt fünf Pflegegrade. Für den Pflegegrad 1 übernimmt die Pflegeversicherung nur sehr geringe, für den Pflegegrad 5 die höchsten Leistungen.

Welche Pflegeheimkosten tragen die gesetzlichen Pflegekassen?

Die gesetzliche Pflegeversicherung übernimmt – je nach Pflegegrad – die Pflegekosten bis zu einem Maximalbetrag von:

Pflegegrad 1: 125,00 Euro
Pflegegrad 2: 770,00 Euro
Pflegegrad 3: 1.262,00 Euro
Pflegegrad 4: 1.775,00 Euro
Pflegegrad 5: 2.005,00 Euro

Wichtig: Beim „einrichtungseinheitlichen Eigenanteil (EEE)“ ist die Zuzahlung der Pflegekassen bereits abgezogen.

Unterschied Kurzzeitpflege und Langzeitpflege

Bei den Kosten für einen Pflegeheimplatz gibt es eine Unterscheidung zwischen Kurzzeitpflege und Langzeitpflege. Langzeitpflege ist, wenn der Bewohner dauerhaft in das Pflegeheim einzieht. Bei Kurzzeitpflege zieht der Bewohner nur für einen befristeten Zeitraum ein, zum Beispiel wenn er nach einem Krankenhausaufenthalt nur vorübergehend gepflegt werden muss. Bei einer Kurzzeitpflege sind die Kosten für den Heimplatz in der Regel geringer, da die Pflegekasse hier die Pflegekosten bis zu einer Höhe von 1.612,00 Euro übernimmt und der Bewohner nur die Investitionskosten, die Unterkunft und die Verpflegung bezahlen muss. Für die Inanspruchnahme von Kurzzeitpflege gelten aber bestimmte Voraussetzungen, die Sie hier nachlesen können: Kurzzeit- und Verhinderungspflege

Unsere Preise im Überblick

pdf-icon   Eigenanteil vollstationäre Dauerpflege

nach oben

Besuchen Sie uns

… und lernen unser Haus und unsere Angebote kennen. Wir freuen uns darauf, Sie begrüßen zu dürfen.
Pflegeheim Rostock
Pflegewohnstift Lichtenhagen

Bützower Straße 6
18109 Rostock

Tel. 0381 85 74 8-0
E-Mail: info.rostock@dessg.de

Loading
Karte zentrieren
Verkehr
per Fahrrad
Transit

nach oben

Aktuelles aus dem
Pflegewohnstift Lichtenhagen

Die Entstehung des Pflegewohnstift Lichtenhagen:

nach oben

Stellenangebote

Die Qualität eines Pflegeheimes wird bestimmt durch die Leute, die in ihm arbeiten. Wer sich jeden Tag aufs Neue in den Dienst seiner Mitmenschen stellt, verdient gute Rahmenbedingungen. Denn nur, wer gerne zur Arbeit kommt, wird seinen Kollegen und Kunden offen und mit Freundlichkeit begegnen.
Wir von der Deutschen Seniorenstift Gesellschaft kennen die Herausforderungen, die eine Tätigkeit in der Pflege mit sich bringt. Manche Dinge können auch wir nicht ändern: auch bei uns gibt es Nacht-, Feiertags- und Wochenenddienste, auch bei uns muss kurzfristig für erkrankte Kollegen eingesprungen werden.
Aber das, was wir tun können, tun wir aus Überzeugung:

  • Wir setzen innovative Dienstplaninstrumente ein, um das ungeplante Einspringen für erkrankten Kollegen auf ein Minimum zu reduzieren. Unser Ziel ist: frei bleibt frei!
  • Einsatz wird belohnt: für Nacht-, Wochenend- und Feiertagsdienste zahlen wir übertarifliche Zuschläge; wer für kranke Kollegen einspringt, erhält ein (echtes) Dankeschön.
  • Pünktlichkeit gilt auch für den Arbeitgeber: wir zahlen unsere Gehälter pünktlich. Immer.
  • Kein Sparen an der falschen Stelle: Wer gut arbeiten will, braucht gutes Werkzeug. Wenn zusätzliche Hilfsmittel wie Pflegewagen, Lifter oder Rollstuhlwagen benötigt werden, dann beschaffen wir diese, und zwar umgehend. Einzige Bedingung: sie müssen auch genutzt werden!
  • Prämien und Zuschüsse: wir beteiligen uns an den KITA-Kosten für Ihre Kinder und an Ihrer Altersvorsorge. Langjährige Mitarbeit honorieren wir mit Prämien.
  • Wir legen großen Wert auf eine vernünftige Einarbeitung. Neue Kollegen bekommen einen Mentor, durch ein ausgefeiltes Einarbeitungskonzept erleichtern wir den Einstieg.
  • In allen Pflegeeinrichtungen der DSG gibt es für die Mitarbeiter kostenlose Getränkeversorgung, außerdem bieten wir vergünstigtes Frühstück und Mittagessen an.
  • Dienstkleidung für die Mitarbeiter in der Pflege und der Hauswirtschaft wird von uns gestellt.
  • Unsere Auszubildenden sind die Pflegekräfte von morgen. Unser Ausbildungskonzept beinhaltet z. B. mindestens einen geplanten Praxisanleitertag (8 Stunden) pro Monat, 12 Studientage zu freien Verfügung und drei weitere zusätzliche Tage vor der Abschlussprüfung. Im Schulblock haben unsere Auszubildenden in der Pflege jedes Wochenende frei, zusätzlich veranstalten wir überregionale Azubitreffen. Damit schaffen wir eine exzellente Grundlage für das spätere Berufsleben.
  • Unser zentrales Qualitätsmanagement unterstützt die Einrichtungen vor Ort und hält unsere Konzepte immer auf einem modernen Stand.

Für unser neues Pflegewohnstift Lichtenhagen suchen wir Mitarbeiter, die gemeinsam mit uns ein Pflegeheim in Rostock aufbauen wollen, in dem Menschen gerne leben und arbeiten. Nehmen Sie Ihre Zukunft selbst in die Hand und bewerben Sie sich. Wir freuen uns auf Sie! Die offenen Stellen finden Sie hier:

    nach oben

    rostock_pflegeheim

    Pflegeheim Rostock
    Pflegewohnstift Lichtenhagen
    Bützower Straße 6
    18109 Rostock
    info.rostock@dessg.de
    Tel. 0381 85 74 8-0

    Frau liest Infobroschüre des Pflegeheim Wolfenbüttel

    Informationsmaterial zum Pflegewohnstift Lichtenhagen in Rostock können Sie hier als PDF downloaden.