• Pflegeheim berlin eingang

Seniorenzentrum Hohenlohe Berlin

Ihr neues Seniorenzentrum in Berlin Spandau

In dem neu entstandenen Wohnpark Hohenlohe in Berlin-Spandau wurde im August 2019 die neueste Pflegeeinrichtung der Deutschen Seniorenstift Gesellschaft eröffnet – das Seniorenzentrum Hohenlohe. Es handelt sich dabei um ein vollstationäres Pflegeheim für Bewohner mit einem Pflegegrad. Das moderne Pflegeheim bietet Platz für insgesamt 90 Bewohner.

nach oben

Ausstattung

Alle Plätze sind in altersgerechten komfortablen Einzelzimmern mit eigenem Bad. Für Paare gibt es sogenannte Tandemzimmer, bei denen zwei Zimmer über einen gemeinsamen Vorflur verbunden sind und so das Flair einer Zwei-Raum-Wohnung vermitteln.

 

Alle Zimmer sind bereits vollständig möbliert, mit einem komfortablen Pflegebett, Kleiderschrank, Kommode, Tisch und Stühlen. Eigene Möbel können gerne mitgebracht werden.

Wir setzen hochwertige, elektrisch verstellbare Betten des deutschen Qualitätsherstellers Wissner-Bosserhoff ein. Diese können bei Bedarf sehr tief heruntergefahren werden, so dass auch bei Bewohnern, die gefährdet sind, aus dem Bett zu fallen, auf den Einsatz von Bettgittern verzichtet werden kann.

Technische Ausstattung

Auch technisch ist die Pflegeeinrichtung auf dem neuesten Stand. Neben einer modernen Rufanlage, bei der zum Beispiel den Pflegekräften die Klingelrufe der Bewohner auf einer Smartwatch angezeigt werden können, versorgt ein Blockheizkraftwerk das Haus mit Wärme und Strom.

nach oben

Seniorenzentrum Hohenlohe – Berlin

Das Pflegeheim Hohenlohe befindet sich im Ortsteil Staaken im Berliner Bezirk Spandau. Kurz gesagt: In der Hauptstadt, und doch mitten im Grünen! In Spandau trifft die Havel auf eine reizvolle Altstadt und Staaken liegt direkt an der Grenze zu Brandenburg.

Der Großteil der ca. 92 km² des weitläufigen Bezirks besteht aus Waldflächen, Parks und Wasserstraßen. Wegen der malerischen Flüsse nennt man eine Region in Spandau heute sogar “Klein-Venedig”. Der Ortsteil Staaken selbst ist von Grün umgeben und beherbergt die Dorfkirche Alt-Staaken, die unter Denkmalschutz steht.

Die wasser- und naturreiche Umgebung ermöglicht viele Freizeitaktivitäten, wie sich an den ortsansässigen Vereinen zeigt. Hier findet man zum Beispiel den akademischen Segler-Verein, den Kajak-Club Albatros und zahlreiche Anglervereine. Wer sich in seiner freien Zeit lieber in lebhaften Cafés aufhält oder Kultur genießt, kommt in der Altstadt auf seine Kosten.

Urige Fußgängerzonen und die Spandau Arcaden reihen sich direkt an Sehenswürdigkeiten wie die St.-Nikolai-Kirche und die Zitadelle mit Juliusturm aus dem 13. Jahrhundert. Bei gutem Wetter lässt sich vom Turm aus sogar der Fernsehturm auf dem Alexanderplatz erspähen.

Erreichen können Sie die Berliner Innenstadt in nur 15 Minuten vom nahegelegenen Bahnhof Berlin-Albrechtshof aus. Der Regionalexpress bringt Sie ohne Umstiege zum Hauptbahnhof, Ostbahnhof oder dem Flughafen, von Spandau sind es kaum 14 Minuten bis zum Potsdamer Platz.

nach oben

Pflegekosten
Seniorenzentrum Hohenlohe

Finanzierung der Pflege in einem Pflegeheim

Grundsätzlich sind die Kosten für einen Platz im Pflegeheim – man spricht dabei von vollstationärer Pflege – in vier verschiedene Positionen aufgeteilt:

  • Pflegesatz: Finanzierung der Pflege und sozialen Betreuung
  • Unterkunft und Verpflegung
  • Investitionskosten (vergleichbar mit Miete für das Pflegezimmer)
  • individuelle Zusatzleistungen (diese können auf Wunsch gebührenpflichtig zu den Regelleistungen hinzu gebucht werden)

Weiterführende Informationen zu diesen Kostenpositionen finden Sie unter  folgendem Link: ⇒   Pflegeheim: Kosten und Finanzierung

Einrichtungseinheitliche Eigenanteil*

Alle Pflegebedürftige, die in einem Pflegeheim versorgt werden, müssen einen einheitlichen Zuzahlungsbetrag, der sogenannte „einrichtungseinheitliche Eigenanteil“ (EEE), leisten. Dabei spielt es keine Rolle mehr, in welchem Pflegegrad sie eingestuft sind. Früher waren die Zuzahlungen in den verschiedenen Pflegestufen unterschiedlich hoch. Dies gehört seit dem 01.01.2017 und dem neuen Pflegebedürftigkeitsbegriff der Vergangenheit an. Für den Bewohner wird es also nicht teurer, wenn er wegen höherer Pflegebedürftigkeit einen höheren Pflegegrad erhält.

*Ausnahme ist der Pflegegrad 1, wofür von der gesetzlichen Pflegekasse nur der unten aufgeführte Betrag übernommen wird.

Einstufung in einen Pflegegrad

Voraussetzung für den Bezug von Pflegeversicherungsleistungen ist die Begutachtung durch den medizinischen Dienst der Krankenkassen und die Einstufung in einen Pflegegrad. Der Antrag zur Begutachtung kann auch formlos bei der eigenen Pflegekasse gestellt werden (diese ist in der Regel identisch mit der Krankenkasse). Es gibt fünf Pflegegrade. Für den Pflegegrad 1 übernimmt die Pflegeversicherung nur sehr geringe, für den Pflegegrad 5 die höchsten Leistungen.

Welche Pflegeheimkosten tragen die gesetzlichen Pflegekassen?

Die gesetzliche Pflegeversicherung übernimmt – je nach Pflegegrad – die Pflegekosten bis zu einem Maximalbetrag von:

Pflegegrad 1: 125,00 Euro
Pflegegrad 2: 770,00 Euro
Pflegegrad 3: 1.262,00 Euro
Pflegegrad 4: 1.775,00 Euro
Pflegegrad 5: 2.005,00 Euro

Wichtig: Beim „einrichtungseinheitlichen Eigenanteil (EEE)“ ist die Zuzahlung der Pflegekassen bereits abgezogen.

Unsere Preise im Überblick

pdf-icon     Eigenanteil vollstationäre Dauerpflege

nach oben

Aktuelles

Sehr geehrte Bewohner, sehr geehrte Angehörige, sehr geehrte Besucher,

aufgrund der Corona-Pandemie wurde am 06.08.2021 durch den Senat Berlin die „Verordnung über erforderliche Maßnahmen zur Eindämmung der Ausbreitung des neuartigen Coronavirus SARS-CoV-2 in Berlin“ erlassen. Diese sieht für Bewohner von Pflegeeinrichtungen besonderes Besuchsregelungen vor. Diese gelten auch im Seniorenzentrum Hohenlohe. Bitte beachten Sie dazu folgende Hinweise:

  • vereinbaren Sie bitte telefonisch einen Besuchstermin mit unserer Verwaltung
  • Bewohner dürfen täglich Besuch empfangen
  • ausgenommen sind Menschen mit Atemwegsinfektionen
  • die Besucher bringen bitte einen Mundschutz mit

Diese Regelung gilt bis auf weiteres.

Darüber hinaus behalten wir uns vor, gegebenenfalls die Besuchseinschränkungen über die in der entsprechenden Verordnung festgesetzte Dauer hinaus zu verlängern, wenn dies zum Schutz unserer Bewohner und Mitarbeiter erforderlich ist. Wir bieten Ihnen auch Videotelefonate an, damit Sie gefahrlos mit Ihren Angehörigen in Kontakt bleiben können.

Sicherlich ist dieser Ausnahmezustand für alle Beteiligten zunehmend belastend und beängstigend. Mit dem hohen Maß an Sicherheit möchten wir statt Panik zu verbreiten, Hilfestellungen geben und damit alle ermutigen, an einer Eindämmung des Virus mitzuwirken.

Wir bitten um Verständnis!

Mit freundlichen Grüßen
Ihre Einrichtungsleitung

Sonnenblumenfest

Unser Seniorenzentrum Hohenlohe wurde 2 Jahre alt und das wurde gefeiert.  Es wurde bei Kaffee und Kuchen mit den Mitarbeitern des Begleitenden Dienstes gesungen und gefeiert.  Für die musikalische Unterhaltung sorgte „Oscar“. Ein großes Dankeschön geht an die fleißigen Mitarbeiter der Küche, der Hauswirtschaftsleitung und den Mitarbeitern der Pflege für die tatkräftige Unterstützung. Unser Sonnenblumenfest war ein voller Erfolg und wir freuen uns schon auf unsere nächsten Feste.Altes paar tanz

Sommerfest

Am 01.07.2021 stand unser Sommerfest vor der Tür . Für erfrischende Getränke und kulinarische Speisen war gesorgt. Für die musikalische Unterstützung sorgte „Andreas“. Wir danken allen Mitarbeitern für ihre fleißige Unterstützung.  Nach langer Zwangspause durch Corona, war dies Mal wieder eine wunderbare Abwechslung zum Alltag.

Sommerfest in Hohenlohe

nach oben

Kontakt

Wir informieren Sie gern ausführlicher zum neuen Seniorenzentrum in Berlin und zu unseren weiteren Angeboten.

Seniorenzentrum Hohenlohe
Ingelfinger Weg 5
13591 Berlin Spandau

Telefon: 030/588008-0
Fax: 030/588008-199
E-Mail: info.hohenlohe@dessg.de

nach oben


Sie möchten mehr erfahren oder sich unverbindlich vormerken lassen?

Wir informieren und beraten Sie gern. Rufen Sie uns an!

Seniorenzentrum Hohenlohe
Ingelfinger Weg 5
13591 Berlin Spandau

Telefon 030/588008-0
Fax 030/588008-199
E-Mail: info.hohenlohe@dessg.de

Frau liest Infobroschüre des Pflegeheim Wolfenbüttel

Informationsmaterial zum Seniorenzentrum Hohenlohe können Sie hier als PDF downloaden.

Informationsmaterial zum benachbarten Service-Wohnen Hohenlohe können Sie hier als PDF downloaden.