• Pflegewohnstift Hönow
  • Pflegewohnstift Hönow

Pflegewohnstift Hönow/Hoppegarten

bei Berlin

Im Hoppegartener Ortsteil Hönow, umgeben von Einkaufsmöglichkeiten, Ärzten und Apotheken, erwartet Sie ein modernes Pflegewohnstift, das durch seine gute Verkehrsanbindung auch von Berlin aus gut erreichbar ist.

Nachdem unser Haus in der Brandenburgischen Straße 158 bereits kurz nach der Eröffnung im Jahr 2007 voll belegt war, haben wir 2014 einen Erweiterungsbau in der Brandenburgischen Straße 166 eröffnet.

Ein Teil unserer Pflegemitarbeiter arbeitet nach dem innovativen 7/7-Arbeitszeitmodell. Für unsere Bewohner bedeutet das, dass Sie den ganzen Tag von den gleichen Mitarbeitern versorgt werden. Dadurch kommt weniger Unruhe durch Mitarbeiterwechsel auf. Außerdem wird die Gefahr minimiert, dass Informationen, die die Pflege betreffen, bei den Übergaben versehentlich verloren gehen. Durch die längere Anwesenheit rückt nicht zuletzt auch die menschliche Betreuung wieder in den Vordergrund, während Pflege im engeren Sinne in den Hintergrund tritt. Grund: Die Mitarbeiter haben mehr Zeit, sich mit den Bewohnern zu beschäftigen, bei denen sich aus unserer Erfahrung mehr Ausgeglichenheit und Zufriedenheit einstellt.

Unsere Apartments für Service-Wohnen liegen in unmittelbarer Nachbarschaft und sind gemeinsam mit dem Pflegewohnstift attraktiver Teil eines generationsübergreifenden Wohnquartiers.

Die Bewohner und Mitarbeiter unseres Pflegewohnstift haben in dem Image-Film der Gemeinde Hoppegarten mitgewirkt. Das Ergebnis können Sie sich hier ansehen.

Pflegekraft und Bewohnerin im Garten vom Pflegewohnstift Hönow   Koch und Essbereich im Pflegewohnstift Hönow

Unser Angebot im Überblick

  • 170 Einzelzimmer und 15 Doppelzimmer
  • Schöne Gartenanlage
  • Großzügige Aufenthaltsbereiche mit Balkonen
  • Abwechslungsreiche, hauseigene Küche
  • Vielfältige Angebote zur Tagesgestaltung
  • Vollstationäre Langzeitpflege, Urlaubs- und Verhinderungspflege in allen Pflegegraden

Treten Sie ein!

Begleiten Sie uns auf einem virtuellen Rundgang durch unser Haus.

Weitere Informationen über das
Pflegewohnstift in Hönow/Hoppegarten bei Berlin finden Sie auf Altersfroh.

nach oben

Die Ausstattung des Pflegewohnstifts Hönow

Die Pflegeeinrichtung bietet pflegebedürftigen Menschen in 170 Einzelzimmern und 15 Doppelzimmern ein neues und komfortables Zuhause.

Die überschaubar und einladend gestalteten Wohnbereiche verfügen jeweils über großzügige Aufenthaltsbereiche, die das Erleben von Gemeinschaft ermöglichen und fördern.

Die seniorengerechte Ausstattung und Gestaltung der Zimmer ist modern und freundlich und kann gerne durch eigene Möbel ergänzt werden. Alle Zimmer verfügen über ein Notrufsystem, Telefon und einen Fernsehanschluss.

Unser Angebot im Überblick

  • 170 Einzelzimmer und 15 Doppelzimmer
  • Schöne Gartenanlage
  • Großzügige Aufenthaltsbereiche mit Balkonen
  • Abwechslungsreiche, hauseigene Küche
  • Vielfältige Angebote zur Tagesgestaltung
  • Vollstationäre Langzeitpflege, sowie Verhinderungspflege in allen Pflegegraden

nach oben

Die Pflegeleistungen im Pflegewohnstift Hönow

Der Bewohner im Mittelpunkt

Das Wohlbefinden unserer Bewohner ist unser oberstes Anliegen. Der Bewohner steht im Mittelpunkt unseres Handelns. Wir legen Wert auf individuelle, bedürfnisorientierte, ganzheitliche Pflege und Betreuung.

Wir wollen unseren Bewohnern ein Zuhause in familiärer Atmosphäre bieten. Ein anregendes Wohnumfeld soll den Bewohnern die notwendige Sicherheit im Alltag vermitteln.

Unsere hauseigene Küche bietet täglich zwei Menüs zur Auswahl an, die frisch und abwechslungsreich zubereitet werden. Das Küchenteam richtet gerne auch Feierlichkeiten für die Bewohner aus.

Die Zufriedenheit des Einzelnen ist die wichtigste Zielsetzung unserer Arbeit.

Wir bieten Ihnen vollstationäre Langzeitpflege und Verhinderungspflege in allen Pflegegraden. Unser motiviertes und gut ausgebildetes Mitarbeiterteam sorgt für eine liebevolle Betreuung aller Bewohner.

Gerne sind wir Ihnen beim Einzug oder bei der Überleitung aus dem Krankenhaus behilflich. Falls notwendig besuchen Sie unsere Mitarbeiter auch zu Hause oder im Krankenhaus, um mit Ihnen gemeinsam die nächsten Schritte abzustimmen.

Neben der pflegerischen Dienstleistung gehört auch eine abwechslungsreiche Tagesgestaltung mit jahreszeitlichen Festen, Tanz- und Kinoveranstaltungen, Bewegungs- und Musiktherapie sowie individuellen Angeboten durch unser Betreuungsteam zu unserem Leistungsspektrum.

Das 7/7-Arbeitszeitmodell

Das „7/7-Arbeitszeitmodell“ wurde als Modellprojekt innerhalb des Unternehmens Deutsche Seniorenstift Gesellschaft  zunächst testweise im Pflegewohnstift Hönow eingeführt. Beim „7/7-Arbeitszeitmodell“ arbeiten die Pflegekräfte an 7 Tagen hintereinander für zehn Stunden. Dazu kommen zwei Stunden eingeplante Pausenzeit. Im Anschluss haben sie 7 Tage Freizeit (bei einer 35h-Woche). Wesentlicher Vorteil ist, dass die Verantwortung für die Betreuung der Bewohner eine Woche lang in den gleichen Händen liegt – eine sonst übliche „Mittagsübergabe“ entfällt.

Nach den guten Erfahrungen in der Testphase haben sich unsere Mitarbeiter dafür entschieden, das Arbeitszeitmodell dauerhaft einzuführen. Das Pflegewohnstift Hönow bietet unseren Pflegekräften sowohl das 7/7-Arbeistzeitmodell wie auch die klassische 5,5-Tage-Woche an.

Wenn Sie mehr über unserer 7/7-Arbeitszeitmodell erfahren wollen, können Sie hier hier unseren 24seitigen Leitfaden herunterladen: Leitfaden 7/7-Arbeitszeitmodell

nach oben

Pflegekosten im Pflegewohnstift Hönow

Finanzierung der Pflege in einem Pflegeheim

Grundsätzlich sind die Kosten für einen Platz im Pflegeheim – man spricht dabei von vollstationärer Pflege – in vier verschiedene Positionen aufgeteilt:

  • Pflegesatz: Finanzierung der Pflege und sozialen Betreuung
  • Unterkunft und Verpflegung
  • Investitionskosten (vergleichbar mit Miete für das Pflegezimmer)
  • individuelle Zusatzleistungen (diese können auf Wunsch gebührenpflichtig zu den Regelleistungen hinzu gebucht werden)

Weiterführende Informationen zu diesen Kostenpositionen finden Sie unter  folgendem Link: ⇒   Pflegeheim: Kosten und Finanzierung

Einrichtungseinheitliche Eigenanteil*

Alle Pflegebedürftige, die in einem Pflegeheim versorgt werden, müssen einen einheitlichen Zuzahlungsbetrag, der sogenannte „einrichtungseinheitliche Eigenanteil“ (EEE), leisten. Dabei spielt es keine Rolle mehr, in welchem Pflegegrad sie eingestuft sind. Früher waren die Zuzahlungen in den verschiedenen Pflegestufen unterschiedlich hoch. Dies gehört seit dem 01.01.2017 und dem neuen Pflegebedürftigkeitsbegriff der Vergangenheit an. Für den Bewohner wird es also nicht teurer, wenn er wegen höherer Pflegebedürftigkeit einen höheren Pflegegrad erhält.

*Ausnahme ist der Pflegegrad 1, wofür von der gesetzlichen Pflegekasse nur der unten aufgeführte Betrag übernommen wird.

Einstufung in einen Pflegegrad

Voraussetzung für den Bezug von Pflegeversicherungsleistungen ist die Begutachtung durch den medizinischen Dienst der Krankenkassen und die Einstufung in einen Pflegegrad. Der Antrag zur Begutachtung kann auch formlos bei der eigenen Pflegekasse gestellt werden (diese ist in der Regel identisch mit der Krankenkasse). Es gibt fünf Pflegegrade. Für den Pflegegrad 1 übernimmt die Pflegeversicherung nur sehr geringe, für den Pflegegrad 5 die höchsten Leistungen.

Welche Pflegeheimkosten tragen die gesetzlichen Pflegekassen?

Die gesetzliche Pflegeversicherung übernimmt – je nach Pflegegrad – die Pflegekosten bis zu einem Maximalbetrag von:

Pflegegrad 1: 125,00 Euro
Pflegegrad 2: 770,00 Euro
Pflegegrad 3: 1.262,00 Euro
Pflegegrad 4: 1.775,00 Euro
Pflegegrad 5: 2.005,00 Euro

Wichtig: Beim „einrichtungseinheitlichen Eigenanteil (EEE)“ ist die Zuzahlung der Pflegekassen bereits abgezogen.

Unsere Preise im Überblick

pdf-icon     Eigenanteil vollstationäre Dauerpflege

pdf-icon     Eigenanteil vollstationäre Dauerpflege (Erweiterungsbau)

nach oben

Aktuelles aus dem Pflegewohnstift Hönow

Anlässlich des Jahresempfangs 2018 des Landkreises Märkisch-Oderland gab es im Straußberg TV einen Laudatiofilm für die ehrenamtlichen Mitarbeiter, in dem auch unser Pflegewohnstift Hönow vorkommt. Diesen Ausschnitt können Sie sich hier ansehen.

nach oben

Besuchen Sie uns

… und lernen unser Haus und unsere Angebote kennen.
Wir freuen uns darauf, Sie begrüßen zu dürfen.

Pflegewohnstift Hönow
Brandenburgische Straße 158, 166
15366 Hönow

Telefon: 0 33 42 / 50 80 – 0
Telefax: 0 33 42 / 50 80 – 805
E-Mail: info.hoenow@dessg.de

Loading
Karte zentrieren
Verkehr
per Fahrrad
Transit

nach oben

Stellenangebote

nach oben

 


Besuchen Sie uns
 und lernen unser Haus und unsere Angebote kennen.

Pflegewohnstift Hönow
Brandenburgische Straße 158, 166
15366 Hönow
Telefon: 0 33 42 / 50 80 – 0
info.hoenow@dessg.de

Frau liest Infobroschüre vom Pflegewohnstift Hönow

Informationsmaterial
zum Pflegewohnstift Hönow können Sie hier als PDF downloaden.

Der Medizinische Dienst der Krankenkassen (MDK) prüft jährlich die Qualität der Pflegeheime. Den aktuellen MDK-Transparenzbericht unseres Hauses finden Sie hier.