• Pflegeheim Hannover Außenansicht
  • Pflegewohnstift Davenstedt
  • Ein Ehepaar in der Cafeteria des Pflegeheim Hannover
  • Pflegewohnstift Davenstedt

Aktuelles aus dem
Pflegewohnstift Davenstedt

„Grünen-Politiker zum Kurz-Praktikum
im Pflegewohnstift“

20170913_123021

Am 13.09.2017 besuchte der Bundestagsabgeordnete der Partei „Bündnis´90 Die Grünen“ Sven-Christian Kindler den Pflegewohnstift Davenstedt in Hannover zu einem Kurz-Praktikum im Rahmen des Aktionstages „Praxis für Politik“. Gemeinsam mit dem Heimleiter Klaus Janitschek besichtigte Herr Kindler die Pflegeeinrichtung und erkundigte sich über den Stand der Mitarbeitergewinnung und der Vereinbarkeit des Pflegeberufes mit dem Privatleben. Um sich selber einen besseren Einblick zu verschaffen, hospitierte Herr Kindler vormittags im Demenzbereich der Pflegeeinrichtung und konnte so die Arbeit zwischen Pflegekräften und Bewohnern hautnah erleben. Dadurch wurde es Ihm möglich, die Arbeitsbedingungen in der stationären Altenpflege objektiver zu beurteilen und konstruktive Dialoge mit den Mitarbeitern vor Ort zu führen. Am Ende seines Besuchs bedankte sich Herr Kindler für die positiven Eindrücke und stellte sich noch für ein gemeinsames Erinnerungsfoto zur Verfügung.

„Klang und Leben“
im Pflegewohnstift Davenstedt

Menschen mit Demenz verlieren jeden Tag ein Stück ihrer Erinnerungen und damit auch Pflegewohnstift Davenstedteinen Teil von sich selbst. Was meist bleibt, ist die Erinnerung an die Lieder, die man in der Jugend gerne gesungen hat. Das aktive Musizieren hat bei Frauen und Männern, die in den 20er und 30er Jahren des letzten Jahrhunderts geboren wurden, einen sehr hohen Stellenwert. Volkslieder und Schlager haben diese Generation geprägt und viele Texte und Melodien sind im Langzeitgedächtnis abgespeichert und können problemlos abgerufen werden.

Hier setzt das Projekt „Klang und Leben“ an. Bei einem gemeinsamen Gesangsnachmittag Pflegewohnstift Davenstedtunternahmen professionelle Musiker am 21. Oktober 2013 im Pflegewohnstift Davenstedt gemeinsam mit den Bewohnern eine musikalische Zeitreise, demente und nicht demente Menschen musizierten gemeinsam. Auf dem Programm standen dabei bekannte Lieder wie die „Caprifischer“ und „Ich bin von Kopf bis Fuß auf Liebe eingestellt“. Ziel des Projektes ist es, durch das gemeinsame Musizieren den an Demenz erkrankten Bewohnern Lebensfreude zu schenken und damit auch ein Stück Lebensqualität zurückzugeben. Die altbekannten Lieder wecken Erinnerungen, wirken beruhigend und reduzieren Stress und Angst.

„Klang und Leben“ kann dabei auf prominente Unterstützung zählen. Geleitet wird das Pflegewohnstift DavenstedtProjekt von Rainer Schumann, der durch seine 20jährige Karriere als Drummer der bekannten Band „Fury in the Slaughterhouse“ aus Hannover auf eine langjährige Musikerfahrung zurückblicken kann. Fachlich geleitet wird das Projekt durch Graziano Zampolin, Geschäftsführer eines Weiterbildungsinstitutes für Gesundheitsberufe. Die musikmedizinische Begleitung erfolgt durch Professor Altenmüller von der Musikhochschule Hannover. Schirmherr des Projektes ist der Schauspieler Jan-Josef Liefers, der vielen aus dem „Tatort“ bekannt ist.

Pünktlich um 16 Uhr begann die Veranstaltung. Einige Bewohner waren mit ihren Pflegewohnstift DavenstedtAngehörigen erschienen und auch viele Mitarbeiter des Pflegewohnstifts wollten sich die Show nicht entgehen lassen. Der Sänger Oliver Perau, der in der hannoveraner Musiklandschaft eine feste Größe ist, startete mit dem Lied „Bel Ami“, tatkräftig unterstützt von Rainer Schumann und Graziano Zampolin auf der Gitarre und Andreas Meyer auf dem Piano. Während die Bewohner anfangs noch etwas zurückhaltend waren, tauten Sie mit jedem Lied mehr auf. Bei „Sag mir quando, sag mir wann“ war die Stimmung dann so gelöst, dass sich viele zu einer spontanen Tanzeinlage entschlossen. Als die Veranstaltung schließlich nach rund 1,5 Stunden mit dem Lied „Schön war die Zeit“ zu Ende ging, herrschte im Ergotherapie-Saal des Pflegewohnstifts eine ausgelassene Stimmung.

Insofern kann das Ziel, den Bewohnern ein Stück Lebensfreude zu schenken, als voll erreicht angesehen werden. Sowohl die Bewohner als auch die Mitarbeiter waren jedenfalls sehr angetan und gingen beschwingt in den Abend. Das Pflegewohnstift Davenstedt bedankt sich bei dem Team von „Klang und Leben“ und steht für eine Fortsetzung jederzeit zur Verfügung. Weitere Informationen über „Klang und Leben“ finden Sie hier (www.klangundleben.org).

Pflegewohnstift Davenstedt Pflegewohnstift Davenstedt

Frau liest Infomaterial vom Pflegewohnstift Davenstedt

Informationsmaterial
zum Pflegewohnstift Davenstedt können Sie hier als PDF downloaden.

Der Medizinische Dienst der Krankenkassen (MDK) prüft jährlich die Qualität der Pflegeheime. Den aktuellen MDK-Transparenzbericht unseres Hauses finden Sie hier.